Studieren in Zeiten von Corona

Mit Überlebenstipps für den Fernunterricht

Gastbeitrag von Patrick Heike (Abiturjahrgang 2014)

Neu! Hier Artikel vorlesen lassen.
geschlossene Tiefgarage; Foto: Alexander Biele

Vor einem Jahr änderte sich mein gewohntes Studienleben in Oldenburg radikal. Genau wie am Mariengymnasium war auch an der Universität von einen auf den anderen Tag alles anders: Keine Seminare mehr und auch keine Vorlesungen. Kein Austausch mit anderen Studenten, völlig egal ob wir „wichtige Dinge“ diskutierten, über den Alltag sprachen oder einfach nur Blödsinn erzählten. Die Bibliothek und die Parkhäuser bleiben ebenso geschlossen.

geschlossene Bibliothek; Foto: Alexander Biele

Stattdessen heißt es seitdem sich morgens aufraffen, Laptop an, Headset anschließen und den Unidozenten zuhören.… Weiterlesen

Ein Leben nach der Pandemie

von Chiara Fleßner (Kl. 9)

Unser Alltag gestaltet sich momentan noch recht eintönig und nervtötend, wir sind den ganzen Tag zu Hause und meiden Kontakte. Wir alle fragen uns: Wird das bald ein Ende finden und alles wieder so sein wie vorher, und wenn ja, wann wird es endlich soweit sein? Doch wie würde das Leben nach der Pandemie wohl aussehen, und wäre das Erste, was wir wieder tun würden?

Foto: www.pixabay.com

Betrachten wir zunächst die zukünftige Schulsituation. Durch das Homeoffice sollte soweit dafür gesorgt sein, dass keine zu großen Lücken im Lehrplan entstanden sind und der Unterricht normal weiter geführt werden kann, sobald alles vorüber ist.… Weiterlesen