Mariengymnasium goes homeoffice

Das Leben als Schülerin in Zeiten von Corona

von Chiara Fleßner (Kl. 8)

Die momentane Lage dürfte uns alles bekannt sein: Das Corona-Virus ist im Umlauf, Veranstaltungen werden abgesagt, Schulen, Kindergärten und einige Unternehmen haben geschlossen, es gilt eine Kontaktsperre und so weiter und so weiter. Viele Leute müssen im Moment von Zuhause arbeiten, sprich Homeoffice betreiben, und auch wir Schüler müssen den Stoff, der nun nicht mehr in der Schule von Person zu Person(en) unterrichtet wird, von Zuhause aus durcharbeiten. Doch wie gut funktioniert dies und lernen wir dabei überhaupt etwas?

Foto: pixabay.com

Zu Beginn der Homeoffice-Zeit lief es zunächst noch ganz gut, wir Schüler/innen freuten uns darauf, keine Schule zu haben und waren hochmotiviert, die Aufgaben von Zuhause aus zu bearbeiten.… Weiterlesen

Bangkok – Berlin – Tokyo

Weltweit ein tiefer Einschnitt Die neue Corona-Realität von Schülern

von Jonas Evers (Q1)

Die ersten Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch den Großstadtdschungel. An jedem anderen Tag würde sich Melissa jetzt auf den Weg in die Schule machen. Zurzeit läuft allerdings niemand durch die Hochhäuserschluchten und den Smog Bangkoks (Thailand). Weder vor Tokyo, Berlin oder Bangkok macht das Coronavirus halt. Kaum jemand ist nicht irgendwie betroffen. Besonders hat sich allerdings der Alltag einer Menschengruppe verändert: von uns – den Gesichtern von Morgen, den Schülern.

Jonas im Online-Interview mit Gesprächspartner in aller Welt; Foto: Jonas Evers

Normalerweise würde sie schon kurz nach sechs aufstehen, um sich für die Schule fertig zu machen, erzählt mir Melissa im Gespräch.… Weiterlesen

Freizeitgestaltung in der Quarantäne

von Tamara-Lena Horvat (Kl. 6)

Wir kennen es alle, nach zwei Tagen Quarantäne wissen wir nicht mehr, wohin mit uns selbst. Dazu noch der Gedanke, dass es die nächsten Tage, Wochen oder sogar Monate so weiter geht. Deshalb hier ein paar Tipps und Möglichkeiten, damit euch nicht langweilig wird.

Natürlich hat man in Corona-Zeiten die Familie am Hals. Ob man das gut oder schlecht findet, sei jedem selber überlassen. Manche jedenfalls nervt es: Der Vater im Homeoffice, der nicht gestört werden will; die Geschwister, die allerlei Blödsinn anstellen, und natürlich die Mutter, die den Kindern hinterher räumt und dazu vielleicht selber arbeitet und sich auch um den Haushalt kümmert.… Weiterlesen

Desinfektionsmittel gefällig?

Es scheint sogar wichtiger als Toilettenpapier!

von Nur Ali (Q1)

Unser Alltag steht Kopf. Wer hätte jemals gedacht, dass Schüler und Studenten, die zu Hause bleiben, gelobt werden, dass Menschen, die soziale Kontakte meiden, erwünscht sind, dass Firmen und Geschäfte schließen und scheinbar ganz Deutschland versucht, die Auswirkungen eines Virus so weit einzuschränken, dass wir immer noch genug Intensivbetten und Toilettenpapier zur Verfügung haben?

Wenn mir jemand am 31. Dezember 2019 unter dem lauten Knallen des Feuerwerks und dem Klirren der Sektgläser erzählt hätte, was 2020 für uns bereit hielte, hätte ich sicherlich kein „Frohes Neues!“ mehr über die Lippen gebracht.… Weiterlesen