20 Jahre K.I.Z.

Man muss es in den Mund nehmen

von Mia Evers (Q1)

Urlaub, Urlaub fürs Gehirn – das ist das Motto von K.I.Z seit ihrem ersten Album. Am 28. Mai 2021 kam ihre neue Veröffentlichung heraus – Rap über Hass –, welche am folgenden Wochenende das meistgestreamte Album Deutschlands war. Eine Freundschaft und Zusammenarbeit, die seit 20 Jahren besteht und anhält.

Zeitstrahl

Ihr erstes Studio-Album „Das RapDeutschlandKettensägenMassaker“ kam 2005 heraus, darauf folgte ein Mixtape namens „Böhse Enkelz“. Diese Veröffentlichungen sind nicht auf Streamingportalen vorhanden. Erst ihr erstes Studioalbum „Hahnenkampf“ findet sich dort.… Weiterlesen

Trost

Reflexionen aus der dritten Welle

Ein Meinungsartikel von Chiara Fleßner (Kl. 9)

Wir alle hatten bisher nur Augen für das Negative in Zeiten der Pandemie, doch dies alles geht nun schon eine recht lange Zeit und in diesem langen Zeitraum können wohl kaum nur schlechte Dinge passiert sein. Wir alle spüren diese Leblosigkeit, da wir auf vieles verzichten müssen – Kontakte, Urlaube, Restaurantbesuche, Veranstaltungen, und selbst das Einkaufen ist anders geworden. Doch wir haben auch wertvolle Sachen dazu gelernt. Wir sollten hieraus ziehen, die Dinge wertzuschätzen, die für uns alltäglich waren und sind. Wir sollten anfangen, positiv zu denken und uns an den kleinen Dingen erfreuen.… Weiterlesen

Kommunales Engagement für gute Schulen, einen besseren ÖPNV und mehr Freizeitangebote

Warum ich für den friesländischen Kreistag kandidiere

von Jannes Wiesner (Abi 2019)

Mit 20 Jahren bin ich einer der jüngsten Kandidierenden bei der Kommunalwahl in Friesland. Kein einziger Abgeordneter im jetzigen Kreistag ist unter 40. Das muss ich ändern, denn gerade auf kommunaler Ebene werden die Entscheidungen getroffen, die für unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung sind. Angefangen beim Beispiel Schule zeigt sich, wie wichtig es ist, auf kommunaler Ebene für seine Belange einzustehen. Ob Entscheidungen über Neubauten oder Renovierungen von Schulgebäuden getroffen werden, die Klassenräume eine bessere digitale Ausstattung erhalten oder eine bessere Ausstattung der Sporthalle mit neuen Sportgeräten ansteht: Für all diese Entscheidungen ist der Landkreis zuständig.… Weiterlesen

Kunst in der Krise

Gedanken einer verlorenen Jugend

von Mia Evers (Q1)

Neu! Artikel anhören!

Das Virus, von dem Sie vielleicht gehört haben, hat auf der ganzen Welt das Leben von Milliarden Menschen verändert. Plötzlich, von einem Tag auf den anderen, mussten sie ihren Tagesablauf neu gestalten, hatten neue oder alte Sorgen und waren damit auf sich allein gestellt. Denn eine Nebenwirkung der Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Virus war die teilweise bis komplette Isolation vom eigenen sozialem Umfeld und der Welt da draußen. Doch der Druck, die Arbeit und die Verantwortung wurden nicht kleiner, wuchsen vielleicht noch. Was wegfiel und -fällt, sind Entspannungsmöglichkeiten, Sport, Feiern, jegliche soziale Events.… Weiterlesen

Studieren in Zeiten von Corona

Mit Überlebenstipps für den Fernunterricht

Gastbeitrag von Patrick Heike (Abiturjahrgang 2014)

Neu! Hier Artikel vorlesen lassen.
geschlossene Tiefgarage; Foto: Alexander Biele

Vor einem Jahr änderte sich mein gewohntes Studienleben in Oldenburg radikal. Genau wie am Mariengymnasium war auch an der Universität von einen auf den anderen Tag alles anders: Keine Seminare mehr und auch keine Vorlesungen. Kein Austausch mit anderen Studenten, völlig egal ob wir „wichtige Dinge“ diskutierten, über den Alltag sprachen oder einfach nur Blödsinn erzählten. Die Bibliothek und die Parkhäuser bleiben ebenso geschlossen.

geschlossene Bibliothek; Foto: Alexander Biele

Stattdessen heißt es seitdem sich morgens aufraffen, Laptop an, Headset anschließen und den Unidozenten zuhören.… Weiterlesen

Wissenswertes zu mobilen Luftfiltern

von Arian Koch (Kl. 7)

Neu! Artikel anhören

Luftfilter sind sinnvoll. Man benutzt sie seit vielen Jahren in medizinischen und pharmazeutischen Laboren zum Schutz vor Bakterien und Viren (wie z.B. Corona). Dazu sind die hochwertigen Schutzklassen H13 oder H14 nötig. Aber wie funktionieren diese Geräte? Und wie sind sie aufgebaut?

Luftfilter in Raum B102; Foto: Arian Koch

Funktion

Ein Luftfilter ist dazu da, um Pollen, chemische oder organische Gase und Viren aus der Luft zu filtern. Außerdem hat er meistens eine Anzeige, die zeigt, wie gut die Luftqualität ist. Nur Luftfilter mit der „High Efficiency Particulate Air“(HEPA)-Technik können Viren verbrennen (https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/produkte/reduzieren-mobile-luftreiniger-das-coronainfektionsrisiko-52075Weiterlesen

Ein Leben nach der Pandemie

von Chiara Fleßner (Kl. 9)

Unser Alltag gestaltet sich momentan noch recht eintönig und nervtötend, wir sind den ganzen Tag zu Hause und meiden Kontakte. Wir alle fragen uns: Wird das bald ein Ende finden und alles wieder so sein wie vorher, und wenn ja, wann wird es endlich soweit sein? Doch wie würde das Leben nach der Pandemie wohl aussehen, und wäre das Erste, was wir wieder tun würden?

Foto: www.pixabay.com

Betrachten wir zunächst die zukünftige Schulsituation. Durch das Homeoffice sollte soweit dafür gesorgt sein, dass keine zu großen Lücken im Lehrplan entstanden sind und der Unterricht normal weiter geführt werden kann, sobald alles vorüber ist.… Weiterlesen

Bedroht durch Corona

Welche Branchen durch die Pandemie besonders betroffen sind

von Jan Kreul (Kl. 7)

Corona hat die Wirtschaft hart getroffen. Doch welche Branchen sind eigentlich besonders gefährdet? Darum geht es in diesem Artikel.

Gastronomie

Foto: S. Hermann & F. Richter auf pixabay.com

Die Gastronomiebranche ist wohl am meisten Corona getroffen. Viele Gastronomen haben Angst vor Insolvenz. Jetzt gab es allerdings einen kleinen Lichtblick für die Restaurantinhaber. Durch die staatlichen Corona-Hilfen können immerhin 75% des Umsatzes vom Vorjahr gedeckt. Ein weiterer Vorteil für die Gastronomie an den Corona-Hilfen ist, dass die durch einen Lieferservice erzielten Umsätze nicht mit verrechnet werden. So kommt immerhin mit ein bisschen Geld in die Kasse, wenn die Lieferdienste auch längst nicht so viel einbringen wie geöffnete Restaurants.… Weiterlesen

Sonnenuntergang des Pfannkuchengesichts?

Donald Trumps Corona-Infektion und die US-Wahlen 2020

von Luisa M. Zimmermann (Kl. 10)

Foto: chickenonline auf pixabay.com

Donald Trumps Corona-Infektion ist wohl Eins zu Eins die Definition von Karma. Und, Hand aufs Herz, traf es nicht den Richtigen? Klar, man wünscht niemandem eine Krankheit ohne Grund an den Hals, doch allen dürfte bewusst sein, dass seine Infektion definitiv gravierende Auswirkungen auf den Wahlkampf hatte. Man würde auf den ersten Blick zwar vor allem zuerst darauf tippen, dass Trump durch die Covid-19-Infektion nur im Wahlkampf geschwächt wurde; trotzdem dachten einige Personen, es hätte ihn auch stärken können. Dafür spricht vor allem, dass viele Amerikaner gar nicht wahrhaben wollten, dass Trump selbst daran Schuld ist, sich mit dem Virus angesteckt zu haben..… Weiterlesen

Flucht und Vertreibung der Deutschen 1945

Ein familiärer Zeitzeugenbericht

von Chiara Fleßner (Kl. 9)

NS-Regime, Vernichtungskrieg, Holocaust, bombardierte Städte, Vertreibung: Aus dem Geschichtsbuch kennt man die grundlegenden Fakten zum Zweiten Weltkrieg. Dass es Menschen in Kriegszeiten niemals gut ging, sollte jedem bewusst sein. Um mehr darüber zu erfahren, was für Leid sie persönlich ertragen musste, habe ich meine Oma befragt und ein sehr umfangreiches Interview mit teils grausamen Details erhalten. Herauskristallisiert hat sich so etwas wie die Geschichte meiner Familie. Sie wird, wie bei alle Zeitzeugeninterviews, aus einer subjektiven Perspektive erzählt.

Im letzten Weltkriegsjahr 1945 haben die vorrückende Sowjetunion und Polen die deutschen Gebiete West- und Ostpreußen sowie Hinterpommern eingenommen, Häuser besetzt, und alle dort noch lebenden Deutschen mussten fortan für die Polen arbeiten, darunter die Familie meiner Großmutter Frieda.… Weiterlesen