Bobby Fischer

Aufstieg und Fall einer Schachlegende

von Friederike von Finkenstein (Kl. 7)

Bobby Fischer war ein sehr bekannter amerikanischer Schachspieler. Er wurde am 09.03.1943 in den USA geboren und galt schon in frühen Jahren als „Wunderkind“. 1972 spielte er als Herausforderer das berühmt gewordene Turnier gegen den amtierenden russischen Schachweltmeister Boris Spasski. Dieses Turnier in Island bezeichnet man aufgrund seiner Qualität und des massiven Medieninteresses auch als „Match des Jahrhunderts“. Mit dessen Gewinn wurde Fischer zum elften Weltmeister der Schachgeschichte.

Quelle: Pixabay

Drei Jahre hintereinander, von 1972 bis 1975, konnte Bobby Fischer seinen Weltmeistertitel verteidigen. Er verlor den ihn nur deshalb, da er sich vom öffentlichen Schachleben weitgehend zurückzog und auch gegen seinen Herausforderer Anatoli Karpow nicht mehr antrat.… Weiterlesen