Zum 70. Kronjubiläum der Queen

Eine kurze Geschichte des englischen Königshauses seit 1714

von Milli Pflips (Kl. 7)

Queen Elizabeth II. ist zurzeit Königin von Großbritannien. Nett, formell und souverän sitzt sie seit nunmehr siebzig Jahren auf dem Thron. Doch natürlich war sie nicht die erste englische Monarchin.

Illustration: Sweja Boekhoff (EPh)

Als im Jahr 1714 die Linie der lang regierenden Familie Stuart ausstarb, folgte ein Deutscher: Georg I. aus dem Haus Hannover. Bis ins Jahr 1837 regierte das Haus Hannover auch Großbritannien.

Mit nicht einmal 18 Jahren bestieg Victoria I. aus dem Haus Sachsen-Coburg-Gotha den Thron. Ihre Tochter, die ebenfalls Victoria hieß, war deutsche Kaiserin und Mutter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. Nach dreiundsechzig Jahren als Königin, folgte Georg V, der auch den Namen der Königsfamilie von Sachsen-Coburg-Gotha in Windsor änderte.

Sein Sohn Edward VIII. wird 1936 sein Nachfolger. Dieser sorgte aber für Unruhe im Königshaus. Denn er hatte ein Verhältnis mit der bürgerlichen und bereits geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson. Edward verzichtete auf den Thron und heiratete sie, hatte mit ihr jedoch keine Kinder. Nach Edwards Abdankung bestieg sein Bruder Georg VI. den Thron. Georgs Tochter, die heutige Queen Elizabeth II. wurde Thronfolgerin im Jahre 1952. Sie war mit dem Herzog von Edinburgh, Prinz Phillip, verheiratet, bis er am 9. April 2021 verstarb. Queen Elizabeth lernte ihn mit dreizehn kennen und sagte ihm mit 94 Jahren Lebwohl.

Am 6. Februar feierte sie ihr 70-jähriges Jubiläum.


Quellen:
https://www.ndr.de/kultur/Queen-Elizabeth-II-seit-70-Jahren-Koenigin-von-England,elizabeth224.html
https://adelswelt.de/kategorie/britische-royals/


Weiterführende Literatur:
Stefanie Bolzen: “Die ewige Queen”, in: Das Parlament, Nr. 1-2 (2022), https://www.das-parlament.de/2022/1_2/titelseite/874208-874208

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bloodymary Mg

Kostenfrei
Ansehen