Star Wars Fun Facts

Unter die Lupe genommen: Die Star Wars-Kinofilme, Teil 1-9

von Franziska Endrullis (Kl. 6)

Illustration: Sweja Boekhoff (EPh)

Wenn man die Namen Yoda oder Darth Vader hört, denkt wahrscheinlich sofort an Star Wars. Denn wer kennt denn nicht die weltberühmten Star Wars-Geschichten?  Eine Art Familie, die so vielfältig ist, dass es so viele verschiedene Erzählstränge gibt wie z. B. Star Wars Rebels, Bad Batch, Darth Vader Comics, The Mandalorian oder aktuell The Book Of Boba Fett. Meine persönlichen Highlights sind allerdings die Originalfilme (1–9 ). Aber kennt ihr echten Star Wars-Fans eigentlich diese Fun Facts?

Fact 1: Für Darth Vader mussten drei verschiedene Schauspieler arbeiten! Einer für die Stimme, einer für die Größe und einer als normaler Schauspieler aus Teil Drei („Die Rache der Sith“)

Fact 2: Die Schauspielerin Carrie Fischer, die die Prinzessin Leia spielte und in Teil 9 starb, starb leider auch in Wirklichkeit während der Dreharbeiten (hier also keineswegs ein Fun-Fact!). Zum Glück waren alle Szenen mit ihr schon abgedreht, sodass der Film erfolgreich beendet werden konnte.

Fact 3: Eigentlich sollte der nun weltberühmte Luke Skywalker nicht Skywalker mit Nachnamen heißen, sondern Starkiller.  

Fact 4: Die richtige Film-Reihenfolge war eigentlich nicht 1–9, denn zuerst wurden die Teile 4, 5 und 6 gedreht, danach erst 1, 2 und 3 und zum Schluss 7, 8 und 9. Das ist eindeutig auch an den sich verbessernden Special-Effects zu erkennen.

Fact 5: Schaust du dir Teil drei an, sieht man, das sich in der Szene, in der Padme und Anakin heiraten, der Hintergrund (ein friedlicher See) nicht bewegt. Vielleicht war das ja die Macht…

Fact 6: Für alle, die nicht verstehen konnten, wie Imperator Palpatine im 9. Teil noch am Leben war: Er hat sich kurz vor seinem Tod selbst geklont! Und als er „offiziell“ starb, gingen seine Macht, seine Kräfte und sein Geist in den geklonten Körper über. Fragt mich nicht, wie das funktionierte!?

Fact 7: Der Planet Mustafar wurde so im Film dargestellt, wie sich George Lucas die Hölle vorstellte .

Fact 8: Lasst euch mal von eurer Physik-Lehrkraft erklären, wie ein Laserstrahl nach eineinhalb Metern gestoppt werden kann!

Fakt 9 : Wusstet ihr, das Padme Amidala, Königin von Naboo, spätere Senatorin und Frau von Anakin Skywalker, mehrere Doppelgängerinnen hatte? Im 2. Teil starb eine ihrer Doppelgängerinnen bei einem Anschlag auf die Königin.

Fakt 10: In Teil drei  („Die Rache der Sith“) hat der Imperator Palpatine im Kampf gegen Mace Windu ca.17 Sekunden seiner eigene Machtblitze abbekommen, aber im Kampf Luke Skywalker und Darth Vader (Teil 6) musste Luke sich ca. eine Minute Palpatines Machtblitzen entgegenstellen, doch Lukes Gesicht blieb unverletzt. Der Imperator hatte also weniger Machtblitze abbekommen, aber sein Gesicht hat sich sehr verändert. Warum? Keine Ahnung!

Fact 11: Der Name Jar Jar stammt von George Lucas‘ Sohn.

Fact 12: Mit einer Laufzeit von über 125 Minuten ist „Die letzten Jedi“ (Teil 7) der längste Star Wars-Film.

Fact 13: Die Reste  des zweiten Todessterns sind nicht auf dem Planeten Endor gelandet, sondern auf dem Ozean-Mond Kef Bir.

Fact 14: Kylo Ren hatte ja seinen Helm zerdeppert, hat ihn aber wieder geflickt. Er hängt nun einmal zu sehr an ihm.

Fact 15: Ist euch schonmal aufgefallen, dass R2-D2 bereits zwei Mal in einem Star Trek-Film einen Cameo-Auftritt hatte? (vgl. https://www.moviepilot.de/news/r2-d2-hat-cameo-in-star-trek-into-darkness-124706)

Fact 16: Warum hat Luke Skywalker sein Laserschwert nicht im Todesstern fallen gelassen? Dann wäre alles viel einfacher gewesen ! Aber ich habe eine Vermutung, warum nicht. Denn in Teil zwei hatte Anakin sein Laserschwert fallen gelassen als er die Attentäterin von Padme finden wollte. Obi Wan hat es gefangen und es Anakin wiedergegeben, er sagte dann zu Anakin, dass er sein Laserschwert nie aus den Augen lassen darf! Das ist also sehr wichtig für die Jedi! 

Fact 17 : Ewan McGregor (der zweite Darsteller von Obi Wan Kenobi, 1977 in Teil sechs war es Alec Guiness) hat sich immer dazu hinreißen lassen, sich in den Kampfszenen die typischen Laserschwert Geräusche nach zu machen. Diese mussten später aufwendig entfernt werden.

Fact 18: In der aktuellen Serie „The Book of Boba Fett“ taucht ein böser Wookie auf. Dabei dachte jedenfalls ich wegen der Filme immer, dass Wookies gut oder lieb sind. Aber ein paar Folgen später wurde auch dieser Wookie gut. Dank Boba Fett, der ihm die Freiheit schenkte!

Schlussfrage: Welche zwei Hauptdarsteller tauchen in jedem Star Wars Film auf? Schreibt Eure Vermutungen in die Kommentare!

Das waren ganz schön viele Fun Facts. Ich hoffe, es war etwas dabei, was ihr noch nicht wusstet! Für die, die einfach mal loslachen wollen, kann ich den Film Spaceballs (1987) sehr empfehlen! Eine Art Verballhornung der originalen Star Wars-Filme. Mit Lord Helmchen und dem weisen Joghurt!  

Möge der Saft mit euch sein!
Tschuldigung, ich meinte natürlich: 
Möge die Macht mit euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bloodymary Mg

Kostenfrei
Ansehen