Es lebe der Nebenschauplatz!

Fridays for Future und das Schimpfen auf die Schulschwänzer

Gastkommentar von Insa Hörnle (VL‘)

Kinder sollen in der Welt der Erwachsenen gefälligst nicht stören! Schülerinnen und Schüler schon gar nicht, sie sollen gehorsam in der Schule bleiben, damit sie später (nach Maria Montessori) in der Welt der Erwachsenen nicht… ups, jetzt tun sie es!

Sie stören uns sowie die von uns gewählten „Profis der Politik“, und sie nerven durch „zivilen Ungehorsam“. Was hilft? Nun, nicht wenige lenken sogleich den Ärger der Öffentlichkeit auf DAS SCHWÄNZEN. Ist es wichtig, dass sich vielleicht vereinzelt Lernende aus einer einzigen Unterrichtsstunde am Freitagvormittag heraus mogeln könnten, um lediglich zu SCHWÄNZEN?… Weiterlesen

Fridays for Future – eine Heuchelei

Der Bewegung fehlen klare Forderungen

von Jana Rösing (Kl. 11)

Man kann es gut finden, dass so viele Schüler demonstrieren, politisch werden, sich für Klimaschutz einsetzen wollen und sich dafür auch zusammenschließen. Dennoch gibt es einige Punkte, die mich an der Fridays für Future-Bewegung stören.

Illustration: Lara Pfeiffer (THE ART-TEAM), Kl. 9

In größeren Städten ist es durchaus sinnvoll, zu demonstrieren, gerade wenn man dies vor Gebäuden tut, die für die Politik oder den Klimaschutz relevant sind. Aber in Jever auf dem Marktplatz zwischen einem Spielwarenhandel, einer Apotheke, einer Bank und zwei Bäckern? Das scheint mir dann doch etwas wahllos und wenig zielführend.… Weiterlesen

Eis trifft auf Feuer – gewinn oder stirb

Die achte Staffel von Game of Thrones

von Leah Gand (Kl. 11)

Das lange Warten hat ein Ende. Die finale Staffel der Erfolgsserie Game of Thronesneigt sich dem Ende zu. Basierend auf dem Roman „A Song of Ice and Fire“ von George R. R. Martin begeisterte sie seit 2011 Millionen von Fans.

Erzählt wird die Geschichte der von Krieg und Chaos heimgesuchten Welt „Westeros“, als das Lebensende des alten Königs Robert Baratheon einen großen Streit zwischen den Adelsfamilien um den „Eisernen Thron“ auslöst, bei dem sogar vor Mord nicht zurückgeschreckt wird. Auch das Auftauchen der seit Generationen für ausgestorben gehaltenen Drachen spielt im Laufe der Handlung eine wichtige Rolle.… Weiterlesen

Nicht nur seltsam, sondern selten

Stark bedrohte wenig bekannte Tiere

von Nur Ali (Kl. 11)

Illustration: Emily van Hattinga (THE ART-TEAM), Kl. 7

Viele Tiere sind aufgrund rücksichtslosen Verhaltens von Menschen stark bedroht. Jeder kennt typische Aushängeschilder wie Eisbären, Pandas, Tiger, das Breitmaulnashorn oder auch die Berggorillas. Aber es gibt auch Arten, die nur wenige Menschen kennen geschweige denn schon einmal lebendig gesehen haben. Diese Tiere leben still und leise, unseren Augen oft, aber nicht immer, verborgen und leiden im Hintergrund mindestens genau so sehr wie die Arten, die Berühmtheit fanden und um jeden Preis geschützt werden.

Zum Beispiel Tiere wie die Saiga-Antilope: Viele Menschen finden ihr Aussehen befremdlich.… Weiterlesen

Kein Entkommen!

Eine Kurzgeschichte in drei Teilen

von Chiara Fleßner (Kl. 7)

Illustration: Emily van Hattinga (THE ART-TEAM), Kl. 7

„Nummer 314 aufstehen!“, schrie die gleiche düstere Stimme, die mich jeden Tag weckte. Ich öffnete meine Augen und sah dieselbe graue Decke, die ich bereits 2152 Tage lang anstarre. Auch an diesem Morgen hatte ich keine Motivation aufzustehen. Nach einem Jahr an diesem Ort verfliegt sie, und ich bin schon mehr als fünf hier. „Ich sagte aufstehen!“, schrie der Mann noch einmal und rüttelte an den Gitterstäben meiner Zelle. Ich stand auf. „Sie tun mir leid.“, sagte ich ruhig. Jeden Morgen versuche ich mit Officer Marrow zu reden, nur um mich nicht einsam zu fühlen.… Weiterlesen

Back for good?

Die 90er-Jahre-Mode kehrt zurück

von Raghad Alhariri und Josephine La Corte (Kl. 6)

Die Mode der 1990er-Jahre kehrt im 21. Jahrhundert wieder zurück. Neonfarbene Shirts,  bauchfreie Tops, Hosen mit breitem Schlag, Jogginghosen mit Druckknöpfen, XXL- Pullis, Plateauschuhe oder auch Pilotenbrillen, eine ganze Reihe Modesünden liegt plötzlich wieder in den Geschäften.

Doch wie reagiert man an unserer Schule darauf? Wir haben verschiedene Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen interviewt – auch ein paar Lehrer/innen waren mit dabei. Die Meinungen sind sehr unterschiedlich, nämlich ob dieser Vorgang ansprechend ist oder nicht.

Breite Hosen finden einige Oberstufenschüler gut und machen den wiedergekehrten Trend gerne mit, andere haben bereits ihren eigenen Stil entwickelt und zeigen kein Interesse für diese Modeströmung.… Weiterlesen

How High School Works

Ein Tag an der Port Huron High School

von Jonas Evers (Kl. 11, ALJ)

Jeden Morgen um 7:35h betreten etwa 1400 Schüler und ein deutscher Austauschschüler ihre Unterrichtsräume in der Port Huron High School. Doch ab Sekunde eins ist das Bildungserlebnis ein ganz anderes, als wir es in Deutschland kennen. Willkommen!

Um einen High School-Abschluss zu erhalten, muss jeder Schüler in seinen vier Jahren, die er an der High School verbringt, eine bestimmte Anzahl von Credits erhalten. Port Huron High School, oder kurz „PH“ stellt Schülern dafür eine Reihe von „counselors“ (Beratern) zur Seite, die helfen, einen geeigneten Stundenplan zusammen zu stellen, denn man darf selbst bestimmen, welche Fächer man wann belegt.… Weiterlesen

„Prof. Dr.“ and „the winner“

Mysteriöse Mail siegt im
Namensgebungs-Wettbewerb

von der Redaktion und dem Herausgeber

Der ausgeschriebene Namengebungs-Wettbewerb für die neue Online-Zeitschrift des Mariengymnasiums Jever hat in der Redaktionssitzung vom 07.12.2018 einen klaren Sieger ergeben. Die meisten Stimmen bekam der Vorschlag „Bloody Mary“. Leider ist der Urheber dieses tollen Titels nicht zu ermitteln, da er oder sie sich nicht zu erkennen gab und einfach mit „the winner“ unterschrieb. Lustig, dass diese kuriosen Namensgebung absolut ins Schwarze traf. Doch noch Weiteres gibt Rätsel auf. Der Ton, in dem die Mail verfasst wurde, passt nicht zu einem Gymnasiasten/einer Gymnasiastin. Hat womöglich ein vorübergehender, wenig gebildeter Passant die Mail geschrieben?… Weiterlesen

Forum Oberstufe

Vier Autoren, vier Perspektiven

Die erste Ausgabe unserer neuen Online-Zeitschrift Bloody Mary beginnt mit einem Special zur Oberstufe. Vier Autoren haben aus vier Perspektiven und Altersjahrgängen ihre Hoffnungen, Nöte, Erinnerungen und Empfindungen zur angeblich schönsten Zeit des Schullebens zusammengetragen. Wichtig war dabei der Redaktion, der Reihenfolge nach eine Autorin aus der 10. Klasse, dann eine Schülerin der Einfürungsphase und schließlich einen Abiturienten zu Wort kommen zu lassen. Möglicherweise spiegeln die Artikel so eine Entwicklungslinie, die sich auch auf andere Mitschüler übertragen lässt… oder gerade nicht.


Foto von 
Valentina Kunze

Der Gastbeitrag von Frau Christ ist die Sicht einer Lehrerin auf ihren Unterricht und ihre täglichen Erlebnisse in der Oberstufe und kann so die Beiträge der Schüler/innen perspektivisch ergänzen.… Weiterlesen

Große Erwartungen

Mit Optimismus in die Oberstufe

von Vanessa Küchenhoff (Kl. 10)

Mit der Zeit wird es in der Schule immer schwieriger, das ist sicher jedem klar. Aber während der Schulzeit stehen auch Wechsel an, z. B. von einem Jahrgang in den anderen. So steht bei mir bald auch der Wechsel von der Mittelstufe in die Oberstufe an. Wird es danach nochmal deutlich schwieriger werden? Was wird sich wohl für mich ändern?

Ich bin jetzt in der 10. Klasse. Zum nächsten Schuljahr habe ich bereits gehört, dass einige Schüler/innen ein Auslandsjahr machen, beziehungsweise die Schule verlassen werden. Darunter sind auch einige Menschen aus meinem engsten Freundeskreis.… Weiterlesen