Das Wandeln im Dunkeln

Wie Menschen spurlos verschwinden

von Leah Gand (Q1)

Sie verlassen ihr Haus, gehen Joggen, besuchen eine Diskothek oder sind gerade auf dem Heimweg – bis sie plötzlich nicht mehr auftauchen. Gerade noch schien alles normal zu sein und im nächsten Moment fehlt ein geliebter Mensch. Wie vom Erdboden verschluckt verstummen alle Lebenszeichen. Was ist geschehen? Wie konnte es soweit kommen? Wie ist es möglich, dass Menschen und besonders Kinder und Jugendliche ohne sichtbare Spuren verschwinden? Zahlreiche bis heute ungelöste Fälle zeigen die Lücken und Hilflosigkeit der Suchaktionen von Polizei und Rettungsdiensten, wenn die notwendigen Hinweise fehlen. Sogar der Einsatz von ausgebildeten Spürhunden, Wärmebildkameras und Hubschraubern wird dabei nicht immer von Erfolg gekrönt, was das Aufspüren der vermissten Person beinahe unmöglich macht.… Weiterlesen

Die Elemente „auf den Kopf“ gestellt

Gibt es bald ein neues Periodensystem?

von Nur Ali (Q1)

Das Periodensystem ist nicht nur äußerst nützlich, sondern auch ein für Chemiker unersetzliches Hilfsmittel, um mit den Elementen und ihren chemischen sowie physikalischen Eigenschaften effizient und gezielt arbeiten zu können. Seit ca. 150 Jahren nutzen wir an Schulen, Hochschulen, Universitäten und in Forschungseinrichtungen dieselbe, unübertroffene tabellarische Anordnung der Elemente, die vom russischen Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew erstellt und 1871 veröffentlicht wurde. Doch wer war Mendelejew  genau und wie sah sein Werdegang aus?

Quelle: Wikipedia

Mendelejew wurde am 08.02.1834 als 17. Sohn eines Gymnasialdirektors in Tobolsk (Russland) geboren. Im selben Jahr erblindete sein Vater.… Weiterlesen

Ertrinken in vier Litern Säure

Diese Pflanzen fressen Fleisch!

von Lucia Valentina Kunze und Chantal-Marie Brocke (Kl. 7)

Wir haben für euch ein paar ungewöhnliche Pflanzen recherchiert. Sie fressen Fleisch! Es gibt mehr als 500 verschiedene Arten von fleischfressenden Pflanzen. Diese sehen durch ihre auffällige Farbe und ihre seltsamen Formen ziemlich märchenhaft aus. Zu ihrer Nahrung gehören nicht nur kleine Insekten, sondern auch größere Tiere wie Ratten oder Frösche.

Quelle: Pixabay

Mehrere fleischfressende Pflanzen gehören zur Gattung der Nephenthes, einem Fachbegriff für Kannenpflanzen. Der Name kommt von den trichterförmigen Bodenkannen, langen Stilen, die sich am Boden abstützen. Wir haben zwei Beispiele herausgegriffen. Die Nephenthes attenborougii frisst Vögel, Ratten und Mäuse.… Weiterlesen

„Vielen Dank für den Unterricht!“

Schule in Japan – eine andere Welt

von Alexander von Finckenstein (Kl. 11, ALJ)


Kann eine Schule überhaupt Spaß machen, wenn man täglich – teilweise auch samstags – erst um 20h Uhr nach Hause kommt, ständig monotonen Frontalunterricht erlebt und Gespräche mit dem Nachbarn kaum möglich sind? Ja, kann es!

Mit Hilfe eines Austauschprogramms lebe ich seit Ende März 2019 in einer Gastfamilie in Japan und gehe auf eine rein japanische Schule. Also, wie läuft so ein Schultag hier auf der anderen Seite des Globus eigentlich ab und was sind die Unterschiede zum deutschen Schulalltag?

Im Gegensatz zu deutschen Lehranstalten fangen japanische Schulen meist erst um 8:30h an, was aber nicht heißt, dass man länger schlafen kann.… Weiterlesen

Das Schulsystem in Estland

Ein Vorbild?

von Paula Schüßler (Kl. 11)

Das estnische Schulsystem – eesti koolisüsteem – wird in vielen Medien als fortschrittlich und hochdigitalisiert dargestellt. Eben als ein Vorbild für Deutschland. Doch stimmt das wirklich? Ist das estnische Schulsystem so viel besser als das deutsche?

Foto: Paula Schüßler

Es gibt definitiv einige Dinge, die dort anders laufen. Die Unterrichtszeit fängt an den meisten Schulen zwischen halb neun und neun Uhr an, der Fächerkanon ist technikorientiert. Doch ist es wirklich so toll, wenn der Unterricht erst um neun anfängt? Natürlich, klingt erst einmal gut. Auf der anderen Seite verlässt man das Schulgebäude nicht vor 15 oder 16 Uhr.… Weiterlesen

Nutztierhaltung in Deutschland

von Hannah-Sophie Siebels, Raghad Alhariri und Josephine La Corte (Kl. 7)

Tierzucht und Tierhaltung sind wichtige Bestandteile der Deutschen Landwirtschaft. Die Nutztierhaltung dient der Herstellung von Nahrungsmitteln, wie zum Beispiel Fleisch und Eiern sowie von Tierprodukten wie Wolle oder Fellen. In diesem Artikel soll es jedoch nur um die Tierhaltung zur Erzeugung von Lebensmitteln gehen.

Die häufigsten in Deutschland verzehrten Fleischsorten sind  Schwein, Geflügel und Rind. Doch Schwein ist nicht gleich Schwein. Es gibt verschiedene Arten von Tierhaltungen: Massentierhaltung, d.h. technisierte Viehhaltung. Dieses geschieht meist in Großbetrieben und dient zur Gewinnung möglichst vieler tierischer Produkte. Und es gibt die Biotierhaltung („artgerechte Tierhaltung“).… Weiterlesen

Das Verschwinden von Andreas Grünjes

Mord oder Entführung?

Chiara Fleßner (Kl. 8)

Passend zu Leah Gands Artikel „Das Wandeln im Dunkeln“ habe ich mich mit dem Fall von Andreas Grünjes beschäftigt, der 1995 in Sande spurlos verschwand. Er war damals Gesprächsthema Nr. 1, auch die Presse hat er immer wieder beschäftigt. Doch was geschah damals genau? Eine der Letzten, die Andreas Grünjes gesehen hat, war Tanja Onken (zur Tatzeit 16 Jahre alt). Mit ihr habe ich ein Interview geführt.

„Ich kannte ihn nicht, doch diesen Abend habe ich hautnah mit erlebt!“,  berichtet Onken. Es war die Nacht zum 25. November 1995, als sie die Discothek WATT, heute bekannt unter dem Namen TWISTER, in Sande verließ.… Weiterlesen

Rund um die Organspende

Hintergrundinformationen zu einem Problemthema

von Nur Ali (Q1)

In letzter Zeit steht das Thema  „Organspende“ hoch im Kurs, besonders was die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland angeht. Was außer Frage steht, ist, dass die Transplantation von Organen Leben retten kann. Etwa 9.500 Menschen stehen allein in Deutschland auf der Warteliste für ein oder mehrere Spenderorgan/e. Die Meisten von ihnen warten auf eine Spenderniere. Trotz der Tatsache, dass in Deutschland die Zahlen der Organspender/innen im Jahre 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 20% zugenommen haben, sind im Jahr 2018 901 auf der Warteliste verzeichnete Personen verstorben. Deutschland verzeichnet mit 11,5 Spendern pro eine Million Einwohner die niedrigste Spenderquote europaweit.… Weiterlesen

Herausforderung Handschrift

von Tamara-Lena Horvat (Kl. 6)

Quelle: Pixabay

Eine aktuelle Studie besagt, dass 37% der deutschen Kinder im Grundschulalter und 43% der Schüler/innen auf höheren Schulen eine schwer lesbare oder unverständliche Handschrift haben (vgl. https://www.mdr.de/kultur/handschrift-wird-schlechter-studie-100.html). Dabei weiß jeder, dass eine sichere Handschrift nützlich ist. Würde man sich für jeden Buchstaben im Wort Zeit nehmen, würde man es nicht schaffen einen Text schnell abzuschreiben oder eine Klassenarbeit unter Zeitdruck fertigzustellen.

Quelle: Pixabay

Die Kinder, die schon im Kindergarten gelernt haben, das Alphabet zu singen oder schreiben, haben daraus durchaus einen Vorteil in den ersten Klassen der Grundschule. Sie haben vermutlich schon eine halbwegs normale Handschrift entwickelt und müssen sich nicht mehr so sehr anstrengen, das Schreiben nun gezielt zu erlernen.… Weiterlesen

Kein Entkommen!

Eine Kurzgeschichte in drei Teilen

Teil 2

von Chiara Flessner (Kl. 8)

Foto: Emily van Hettinga

„Verdammt!“ Ich habe den ganzen Nachmittag lang versucht diesen blöden Code zu knacken, leider erfolglos. Ich habe es mit Blindenschrift probiert, mit Büchern über alte Schriften, mit Büchern, die  gepunktete Muster auf dem Cover haben und mit Rätselbüchern, aber gar nichts habe ich heraus gefunden. Ich musste mich damit abfinden, vielleicht nicht an diesem Tag raus zu kommen. Dann muss ich mich wohl leider bis nächste Woche gedulden müssen. Doch da fiel es mir auf: Warum kann ich immer nur an einem bestimmten Tag ausbrechen?… Weiterlesen