Eis trifft auf Feuer – gewinn oder stirb

Die achte Staffel von Game of Thrones

von Leah Gand (Kl. 11)

Das lange Warten hat ein Ende. Die finale Staffel der Erfolgsserie Game of Thronesneigt sich dem Ende zu. Basierend auf dem Roman „A Song of Ice and Fire“ von George R. R. Martin begeisterte sie seit 2011 Millionen von Fans.

Erzählt wird die Geschichte der von Krieg und Chaos heimgesuchten Welt „Westeros“, als das Lebensende des alten Königs Robert Baratheon einen großen Streit zwischen den Adelsfamilien um den „Eisernen Thron“ auslöst, bei dem sogar vor Mord nicht zurückgeschreckt wird. Auch das Auftauchen der seit Generationen für ausgestorben gehaltenen Drachen spielt im Laufe der Handlung eine wichtige Rolle. Eine weitere Bedrohung in Gestalt der sogenannten „Weißen Wanderer“ unter der Führung des Nachtkönigs, die für vielerlei Unruhen sorgen und nur durch eine Mauer vom Rest der „Sieben Königslanden“ abgeschirmt werden konnten, ließ nicht lange auf sich warten. Der sonst über Jahre andauernde Sommer in „Westeros“ weicht langsam, aber sicher dem tödlichen Winter und damit den „Weißen Wanderern“. Es gibt nur zwei Optionen: Gewinn oder stirb (vgl. http://www.buffed.de/Game-of-Thrones-Serie-259930/Specials/Staffel-6-Infos-Story-Cast-1188782/).

Trotz einiger Teaser und Artikel gelang es den Machern der amerikanischen Produktionsfirma HBO bislang, keine handfesten Details der Handlungen durchsickern zu lassen. Aus diesem Grund viel Interpretationsspielraum bezüglich der wenigen Hinweise, die den Zuschauer auf die kleinsten Anspielungen reagieren lassen.

So dürfte beispielsweise in einem der Trailer eine kleine und zunächst unscheinbare Feder auffallen, die durch einen Windhauch aus der Hand von Lyanna Starks Statue hinunter auf den Boden geweht wird und schließlich gefriert. Wer die Serie von Anfang an stets aufmerksam verfolgt hat, in dem dürfte diese Szene alte Erinnerungen hervorrufen. In der allerersten Episode von Robert Baratheon dort platziert, symbolisiert sie das Vereisen seiner Liebe zu Lyanna durch Untreue, inklusive der Zeugung eines Sohnes, Jon Schnee (https://www.netzwelt.de/serien/game-of-thrones/169086-game-of-thrones-staffel-8-feder-trailern.html). Als einer der Hauptcharaktere und Liebling der Fans zeigt sich folglich besonders die Frage nach dessen wahrer Identität von hohem Interesse und, für welche er sich am Ende entscheiden wird. Doch wird dies alles vor der nahenden Bedrohung durch die „Weißen Wanderer“ überhaupt noch von Bedeutung sein? Ebenfalls auffällig gestaltete sich das Wiedersehen einiger verbliebener Charaktere aus dem Hause Stark, als diese ihren eigenen Statuen gegenüberstehen. Während zwei dieser Ebenbilder der Gegenwart entsprechen, zeichnet die dritte Statue Jon Schnee in älterer Ausführung ab. Ist hier schlichtweg einfach unsauber gearbeitet worden oder bedeutet dies womöglich den Tod zweier Persönlichkeiten, da diese nicht gealtert zu sein scheinen (vgl. https://www.moviepilot.de/news/game-of-thrones-finale-wir-erklaren-die-vielen-hinweise-im-dusteren-teaser-trailer-1115333)?

Mit den Worten „Winterfell is yours, your grace“, was auf Deutsch übersetzt so viel bedeutet wie „Winterfell gehört euch, euer Gnaden“, wurde des weiteren ein erster Vorgeschmack präsentiert. Gesprochen von Sophie Turner in Gestalt der Sansa Stark an die Mutter der Drachen, Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) gerichtet, bedeutet dieser einminütige Clip das erste Zusammentreffen zweier Hauptcharaktere, die man bisher nur getrennt voneinander kennenlernen durfte. Kann dies als Hinweis angesehen werden, dass sich der Norden auf die Seite der Drachenkönigin stellen wird? Sansas argwöhnischer Ton jedoch verrät die mangelnde Begeisterung, da sie Winterfell nach dem Tod und Verschwinden ihrer Familie für lange Zeit gelenkt hat. Als zusätzliches Detail fällt dabei ihr Blicken auf den Boden auf. Wie nämlich Sansas Mutter einmal zu ihr sagte, sei dies ein Beweis dafür, dass sie lügt. Wird es hier etwa doch zu Spannungen kommen (vgl. https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.winterfell-gehoert-euch-euer-gnaden-game-of-thrones-zweiter-einblick-in-die-finale-staffel.cb899a76-2240-45f1-b12c-ed18c31c8dac.html)?

Was auch immer geschehen wird, ein vereinter Kampf gegen die „Weißen Wanderer“ kommt geradewegs näher. Die Zukunft der Menschheit steht auf dem Spiel, denn mithilfe von einem der drei Drachen konnte der Nachtkönig die schützenden Mauern zum Sprengen bringen. Eine erneute Konfrontation ist unvermeidlich geworden. Wer wird wohl dieses Mal überleben und den Platz auf dem „Eisernen Thron“ einnehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.